Rahel, Fabienne und Sara gewinnen Silber an den World Games


Was für eine World Games Premiere! Beim ersten Frauen Faustball Turnier im Rahmen der World Games gelingt den Schweizerinnen im Halbfinal eine sensationelle Leistung. Sie schlagen Brasilien mit 3:1 und gewinnen nach verlorenem Final Silber.


Mit dabei die Kreuzlinger Faustballerinnen Rahel Hess, Fabienne Frischknecht und Sara Peterhans. «Wir sind super ins Spiel gekommen und haben die Brasilianerinnen etwas überfahren. Wir haben richtig Vollgas gegeben.», so Peterhans nach gewonnenem Halbfinal.

Trotz eines fulminanten Starts im Final und einer grossartigen Leistung mussten sich die Schweizerinnen dem Serienweltmeister Deutschland mit 2:4 geschlagen geben. Somit müssen sich die Schweizerinnen mit der Silbermedaille begnügen. Ein Resultat, auf das die Equipe aber mehr als stolz sein kann. Denn nur die wenigsten hätten den Schweizerinnen vor diesem Turnier die Finalqualifikation und eine Leistung, wie sie sie im Halbfinal gegen Brasilien und im Final gegen Deutschland gezeigt haben, zugetraut.


Captain des Nationalteams Rahel Hess von Faustball Kreuzlingen fasst das World Games Turnier wie folgt zusammen: «Das Halbfinalspiel gegen Brasilien war eine taktische und mentale Meisterleistung des gesamten Teams – der Final gegen Deutschland war dann sogar eine Gala. Unser junges Team spielte aus einem Guss, kämpfte um jeden Ball und zeigte, warum wir Faustball so lieben. Wir können sagen, dass der Schweizer Frauen Faustball an der Weltspitze angekommen ist.»


Jan Kortzack, Trainingspartner von Kreuzlingen, unterstütze das Frauenteam als Phyisiotherapeut.