Jahresbericht NLA - Frauen 2020

Aktualisiert: Sept 3

Das Jahr 2020 startete für die Faustballerinnen mit der dritten und letzten Hallenrunde, die man in der Dreispitz-Halle austragen durfte. Nach zwei souveränen Siegen folgte eine bittere 2:3 Niederlage gegen Neuendorf. Trotzdem sicherte sich das Team mit dem 4. Rang einmal mehr die Teilnahme am Finalevent. Dieser fand am Wochenende vom 08./09.02.20 in Winterthur statt. Ein unterhaltsames Rah- menprogramm und eine schöne Kulisse trugen zu einem gelungenen Event bei. Leider konn- ten die Kreuzlingerinnen nicht ihr volles Potential abrufen und verloren sowohl das Halbfi- nalspiel gegen Jona (0:3), als auch das Rangierungsspiel gegen Neudorf (1:3). Zusätzlich ent- stand durch den Auslandaufenthalt der Hauptangreiferin, Sara Peterhans, eine Lücke in der Offensive, die an diesem Wochenende nicht kompensiert werden konnte. So mussten sich die Spielerinnen mit dem 4. Rang zufrieden geben. Dass diese Ernstkämpfe die letzten für eine ganze Weile sein sollten, war danach nieman- dem bewusst. Erst am 05.07.20 durften sich die Kreuzlingerinnen zum ersten Mal in der Feldsaison 2020 mit Ihren Gegnerinnen messen. Die Freude darüber, dass nach etlichen Home-Workouts und einsamen Joggingrunden endlich wieder Faustball gespielt werden konnte, war gross. Nach einer verkürzten Qualifikationsrunde mit nur drei Terminen stand Kreuzlingen auf Rang 4 der Tabelle und durfte sich somit am Wochenende vom 05./06.09.20 in Widnau am Finalevent präsentieren. Nach der Halbfinal-Niederlage gegen Qualifikations- sieger Diepoldsau wurde am Sonntag gegen Neudorf um eine Medaille gespielt. In einer wahren Regenschlacht kamen die Thurgauerinnen besser mit den schwierigen Verhältnissen zurecht und behielten in den entscheidenden Momenten die Nerven. Angefeuert durch (un- ter anderen) einen euphorisierten Walter Menzi holte man sich die Bronze-Medaille. Die Freude bei den Spielerinnen und dem Trainerduo Tenini/Sprenger war riesig. Das Vereinsweekend vom 26./27.09.20 in Solothurn stellte das letzte Highlight des Faustball- jahres 2020 dar. Trotz regnerischem, kaltem Wetter konnten einige spassige Aktivitäten wie eine Töfflitour, eine gruselige Stadtführung oder ein Storchenfarm-Besuch durchgeführt werden. Danke Rolf, für die super Organisation! Die zweite Corona-Welle verunmöglichte eine Hallensaison 20/21 leider. Trotzdem bleiben die Spielerinnen zuversichtlich und freuen sich umso mehr auf die Feldsaison 2021!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Saisonstart der NLA-Damen

Knapp 2 Monate nach dem Finalevent der Feldmeisterschaft startet am kommenden Sonntag die Hallensaison der NLA-Faustballerinnen. Dabei wollen unsere Damen schon von Beginn weg an der Tabellenspitze mi