top of page

Bronze zum Saisonabschluss der NLA-Frauen

Am vergangenen Wochenende fanden die Finalspiele der Schweizer-Meisterschaft, der sogenannte Final 4, in Diepoldsau statt, für welche sich auch die erste Damenmannschaft qualifizieren konnten. Als Vorrunden-Dritter trafen die Frauen auf das favorisierte Team aus Diepoldsau. Leider gab es im Halbfinalspiel gegen den dato amtierenden Schweizermeister nicht viel zu holen. Zu präzis waren die Angriffsschläge der Rheininslerinnen, zu unkonstant der Aufbau und die Chancenverwertung der Kreuzlingerinnen. Wie in den Jahren zuvor musste man sich mit dem Bronzespiel begnügen.


Nichts desto trotz nahm man dann aber motiviert das Duell gegen das junge Team aus Elgg in Angriff. Von Beginn an zeigte Kreuzlingen eine konzentrierte Leistung und konnte sich so die Bronzemedaille mit einem 3:0-Erfolg sichern. Dabei zeigte sich in jedem Satz das gleiche Bild: Kreuzlingen legt vor, führt mit teilweisem klaren Abstand, lässt dann allerdings die Zürcherinnen wieder rankommen. Letztlich konnte man die Sätze jeweils doch für sich entscheiden. Trotz der Unsicherheiten war Kreuzlingen das besser aufspielende Team und gewann letztlich verdient.


Die Thurgauerinnen sind mit diesem Saisonabschluss sehr zufrieden, mussten sie doch diese Saison auf zwei wichtige Spielerinnen (Pause/Ausland) verzichten und einige Umstellungen im Team vornehmen. Nun geht es in die verdiente Saisonpause, ehe man mit dem Trainingslager im Südtirol anfangs April in die neue Feldsaison starten wird.




Commentaires


bottom of page