NLA erfüllt die Pflicht, 1. Liga beendet Saison auf dem letzten Rang

Bei heissen Sommertemperaturen waren heute alle drei Mannschaften im Einsatz. Während die 1. Liga Mannschaft bereits die letzte Meisterschaftsrunde bestritten, spielten die NLA Mannschaft in der ersten Qualifikationsrunde um die Finalplätze im September.


Erste Erfahrungen in der 1.Liga

Die 1. Liga konnte leider nicht an den Sieg von vorletzter Runde anknüpfen und verlor beide Spiele. Sie beenden die Meisterschaft auf dem 6. Platz. Für die junge und unerfahrene Mannschaft war diese Saison mit tollen Erfahrungen und grossen Fortschritten eine erfolgreiche Saison.


Nullrunde für die 2. Mannschaft

Die zweite Frauenmannschaft spielte in der NLB um den Abstieg und konnte leider am nicht überzeugen. Beide Spiele gingen mit 0:2 an die Gegenmannschaft. Nach der Sommerpause müssen die jungen Thurgauerinnen alles daran setzen, den Abstieg zu vermeiden.


Sieg und Niederlage bei schwierigen Bedingungen

Nach der erfolgreichen Vorrunde spielte die erste Damenmannschaft heute in einer ersten Qualifikationsrunde um die Finalplätze. Dabei trafen sie in Neuendorf auf die Teams aus Jona und Elgg. Die erste Mannschaft traf im ersten Spiel des Tages auf den Qualisieger aus Jona. Dies bekamen die Ostschweizerinnen auch gleich zu spüren und verloren den ersten Satz klar mit 6:11. Die beiden weiteren Sätzen verloren die Kreuzlingerinnen mit 7:11 und 8:11, was den Steigerungslauf über das Spiel gut darstellte. Wirklich brenzlig aus Sicht der Jonerinnen wurde es aber nicht, wodurch es eine klare 0:3 Niederlage absetzte. Mit neuer Energie und dem Willen die Niederlage aus der Vorrunde vergessen zu lassen, startete die Kreuzlingerinnen in das entscheidende Spiel gegen Elgg. Leider gerieten die Kreuzlingerinnen 0:5 in Rückstand und der Unmut im Team war zu spüren. Nach einer klaren Ansage von Coach Tenini kam das Team besser ins Spiel. Der erste Satz ging noch mit 6:11 an Egg, anschliessend waren die Thurgauerinnen aber endlich im Spiel angekommen und entschieden die weiteren drei Sätze für sich.